Schulfeuerwerke / prakt. Lehrgangsvorbereitung

Unsere Schulfeuerwerke bieten Feuerwerkshelfern die Möglichkeit, die Zulassungsvoraussetzung von zurzeit 20 Helferscheinen für den Großfeuerwerkerlehrgang zu erlangen. Wir raten unseren Teilnehmern jedoch immer, nicht alle Scheine über Schulfeuerwerke zu erlangen. Eine Mischung aus einer Helfertätigkeit bei einem Großfeuerwerker und Schulfeuerwerken bieten die beste Ausbildung.

Bei den Schulfeuerwerken können gezielt Fragen gestellt werden und auch Bereiche, in denen Schwächen vorliegen, aufgearbeitet werden.

Wir vermitteln das notwendige Wissen praxisnah und ohne Langeweile. Der Unterricht findet immer in kleinen Gruppen zu maximal 5 Teilnehmern statt. Jede Gruppe wird von einem staatlich geprüften Pyrotechniker mit Befähigungsschein nach 20 SprengG betreut.

Ein Schulungstag endet immer mit dem Abbrand der zuvor selbständig aufgebauten Feuerwerke und dem für unseren Beruf selbstverständlichen Reinigen des Abbrandplatzes. Pro Schulungstag können maximal zwei Helferscheine erlangt werden.

Für Teilnehmer des Großfeuerwerkerlehrgangs bieten wir immer vorab einen Schulungstag für die Vorbereitung auf die praktische Prüfung an. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Arbeitsweisen während der Helfertätigkeit doch sehr unterschiedlich sind. Gerade unterschiedliche Vorbrennersysteme sind teilweise bei Helfern ein großes Defizit. An diesem Tag stellen wir die erwartete Arbeitsweise bei der Prüfung vor und geben eine Unterweisung in unser Equipment. Es werden dazu zwei Feuerwerke aufgebaut, die am Ende abgebrannt werden. Falls noch benötigt, können an diesem Tag noch zwei Helferscheine erlangt werden.

Copyright © 2019 LUTH-FEUERWERKE

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.